Berliner Osten? Das war mal!

Liebe Feuilleton-Redaktion der SZ,

von Steglitz aus gesehen liegt die Architektenspielwiese namens Mitte nicht mehr „ein paar Kilometer östlich von hier“, wie in dem ansonsten treffenden Artikel über den Bierpinsel- und ICC-Vater Ralf Schüler steht. Die Tempi, als die Insel Westberlin auf allen Seiten von Osten umgeben war, sind passati. Jetzt gilt wieder die ganz normale Kartografie, und derzufolge liegt „Mitte“… nun ja, nicht direkt mitten in der Stadt, aber jedenfalls… NORDöstlich von Steglitz.

Sie sind der oder die 2023. Leser/in dieses Beitrags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert