Lindlau: „Würde nicht wieder TV-Reporter“

Dagobert Lindlau im Jahr 2006
Dagobert Lindlau (Foto: Ulf J. Froitzheim)

Dagobert Lindlau war einer der ganz großen ARD-Reporter. Anlässlich seines 80. Geburtstags (herzlichen Glückwunsch nachträglich!) hat meine Kollegin Senta Krasser ihn für den BJVreport interviewt:

Sagen Sie mal, Herr Lindlau, warum wollen Sie, wenn Sie noch einmal die Wahl hätten, nicht wieder Fernsehjournalist werden?

Weil die Grenzen zwischen Entertainment und Information immer mehr verschwimmen. Und weil gerade die Fernsehjournalisten dazu übergehen, politisch korrekt zu formulieren. Taktische, ideologische Rücksichtnahme kennt der echte Journalismus aber nicht. Und dann diese Schminkerei! Die ist lästig. Ich komme mir affig vor, wenn ich vor dem Auftritt im Studio angestrichen werde. Auch die Redeweise wird geschminkt und die Auffassung von den Dingen, die man recherchiert. Ich glaube, das hat zugenommen, weil es immer mehr auf Äußerlichkeiten ankommt.

Das ganze Interview gibt es hier als PDF-Download (Ausgabe 5/2010).

Sie sind der oder die 1936. Leser/in dieses Beitrags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert