Babel Phishing

Wenn ein Robodolmetsch zuschlägt, hilft manchmal die wörtliche Rückübersetzung, um der Worte Sinn zu erahnen.

Ich hab’s mal mit diesem Elaborat eines Phishers versucht, bin aber leider gescheitert. Der Urheber spricht vermutlich Französisch als erste Fremdsprache und hat den Text in mehreren Schritten gebabelfischt: Französisch-Lettisch, Lettisch-Rumänisch, Rumänisch-Englisch, Englisch-Albanisch, Albanisch-Deutsch. Oder so.

Vielen Dank an GMX. Hätte der Spamfilter nicht kläglich versagt, gäbe es jetzt nichts zu lachen.

Hier das Protokoll meiner Mühen:

Sequel blocked!

Very honored BezahlKumpel:

Attention! Your BezahlKumpel-Account became limited!

In the frame of our measuretakes at the safety will we rulemeasury on the activity of the french screen BezahlKumpel to experience, have You before short contacted, afterthe him they one problem on your Konto.

on the informations of Yours out of following grounds:

-Our system has one unusual a credit card with Your BezahlKumpel-Account.

Your account to activate.

With best greetings,

BezahlKumpel Epost Personalausweis: 5138-8872

Federal State of Examination of Bezahlkumpel’s accounts.

The GmbH Kopierrecht 1999-2001 BezahlKumpel. All rights reserved.

Was mein Weltbild wirklich erschüttert: Kann es sein, dass Phisher noch blöder sind als ihre Opfer?

Sie sind der oder die 2001. Leser/in dieses Beitrags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert