Samsung-Tabletten im Babelblog

Wer sagt, dass Blogger ihr Mitteilungsbedürfnis nur in ihrer Landes- oder Muttersprache ausleben dürfen? Es gibt doch den freundlich-kostenlosen Dolmetscher Google mit seiner babelfishigen Übersetzungsprosa.

Unter dem seltsamerweise nicht in koreanischem Besitz befindlichen URL samsung-galaxy.de toben sich seit August ein paar vermutlich britische Nichtnativegermanspeaker aus. Dabei kommen faszinierend kryptische Gesamtkunstwerke heraus wie diese Overscriptures, äh… Hauptlinien, ich meine Headlines:

LG’s G-Schiefer, während 4G Nur in den USA, Großbritannien heimsuchen könnten in anderen Geschmacksrichtungen

Begriff Ink Versand Adam Einheiten FCC, erwartet Kunde Sendungen eine Woche früher

Sprint indem ein $ 10-Dollar-Daten kostenlos auf allen Smartphones

Mein Favorit unter den von talkandroid.com geklauten Contenthappen ist ein sich fast selbst erklärendes Blogpost, das sich an Tablettensüchtige wendet, die Fans des berühmten amerikanischen Pharmakonzerns Motorola sind:

Wollen Sie selbst mal ausprobieren, wie automatische Übersetzungen funktionieren?
Hier, bitte.

Sie sind der oder die 1713. Leser/in dieses Beitrags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert